Aktuelles aus unserer Praxis

Equines Herpesvirus

Aufgrund des Ausbruchs des Equinen Herpesvirus (EHV-1) in Valencia hat unser Tierärzteteam die für Sie am häufigsten gestellten Fragen zusammengetragen und beantwortet. Alle FAQs finden Sie hier -> FAQs Equines Herpesvirus 


 

Der Weg zu einem gesunden Fohlen  

Die Geburt eines Fohlens ist sowohl für Jungzüchter als auch für erfahrene Züchter immer wieder ein aufregendes Ereignis. Ihr Tierärzteteam der Tierarztpraxis Königslutter möchte Sie mit diesem Leitfaden unterstützen, Ihre Stute bestmöglich während der Trächtigkeit und der Geburt zu begleiten und zur Entwicklung eines gesunden Fohlens beizutragen. Unseren Leitfaden finden Sie hier -> Leitfaden "Der Weg zu einem gesunden Fohlen"   


 

Liebe Tierbesitzerinnen und Tierbesitzer der Kleintierabteilung,

 

Aufgrund der Tatsache, dass die Zahl der Neuinfektionen mit dem COVID19 (Coronavirus) in ganz Deutschland und somit auch in unserer Region immer weiter steigt, sehen wir uns gezwungen ab sofort folgende Sicherheitsmaßnahmen in unserer Praxis umzusetzen.

 

Um sowohl Sie als auch unser Praxisteam zu schützen, bemühen wir uns, alle direkten Personenkontakte auf das dringend erforderliche Maß zu reduzieren, dazu sind folgende Maßnahmen beschlossen:

 

  • Terminsprechstunde:
  • Bitte melden Sie sich zukünftig telefonisch bei uns im Vorfeld zur Sprechstunde an und schildern Sie uns Ihr anliegen. Unser Praxisteam wird im vornherein mit Ihnen klären, ob ein Praxisbesuch dringend erforderlich ist.
  • Kommen Sie bitte ALLEINE, also ohne Begleitperson (insbesondere Kinder und ältere Personen) zu Ihrem Termin. Sollten Sie doch in Begleitung erscheinen, muss diese aus den oben genannten Gründen vor der Praxis auf Sie warten.
  • Halten Sie im Wartezimmer und im Behandlungsraum soweit wie möglich Abstand voneinander. Es werden regelmäßig Desinfektionen in der Praxis durchgeführt.
  • Stellen Sie Ihr Tier im Notdienst nur in lebensbedrohlichen Notfällen vor.
  • Sollten Sie oder Ihre Kontaktpersonen irgendeine Art von Infektion haben, bitten wir Sie Ihr Tier NICHT selbst in die Praxis zu begleiten.

 

Außerdem: Sollten Sie oder direkte Kontaktpersonen von Ihnen innerhalb von 14Tagen nach Ihrem Termin bei uns positiv auf COVID19 getestet werden, bitten wir Sie uns zu informieren!

 

Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihre Unterstützung!

 

Ihr Team der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Jähn und Dr. Baumhüter

 

 

 

Liebe Pferdebesitzer und Pferdebesitzerinnen,

die Ausbreitung des Corona-Virus (COVID-19) schreitet weiter voran. Da uns die Gesundheit Ihres Pferdes am Herzen liegt, sind wir auch weiterhin für kleine und große Belange für Sie zu erreichen. Durch die aktuelle Situation sind jedoch verschärfte Sicherheits- und Hygienemaßnahmen auf unserem Gelände und bei einem tierärztlichen Besuch im Stall erforderlich.

Für einen tierärztlichen Besuch im Stall ist bitte folgendes zu beachten:

• Sie können uns für Terminvereinbarungen weiterhin telefonisch kontaktieren.
• es stellt uns bitte nur EINE Person das Pferd zur Visite/Behandlung vor.
◦ Sollten Sie irgendeine Art von Krankheitsanzeichen haben, bitten wir Sie Ihr Pferd NICHT selbst vorzustellen.
• keine Begrüßung oder Verabschiedung durch Handschlag.
• halten Sie bitte genügend Abstand zu unseren Mitarbeitern.
• Wir versuchen zu Ihrer Sicherheit die Wartezeit so gut es geht zu minimieren.

Wenn Sie Medikamente abholen, kommen Sie bitte ALLEINE und melden dies vorab telefonisch an!

Auf unserem Gelände gelten daher ab sofort folgende Maßnahmen:

• begleiten Sie Ihr Pferd bitte möglichst ALLEINE in die Klinik und vermeiden Sie die Mitnahme von Begleitpersonen aus der Risikogruppe (Kinder, ältere Personen).
◦ Sollten Sie doch in Begleitung erscheinen, muss diese aus den oben genannten Gründen im Auto warten.
• bewegen Sie sich bitte nicht frei auf dem Klinikgelände oder in den verschiedenen Räumlichkeiten, sondern folgen Sie den Anweisungen unseres Personals.
• verzichten Sie bitte grundsätzlich auf das Händeschütteln zur Begrüßung oder Verabschiedung.
• halten Sie bitte genügend Abstand zu anderen Kunden und unseren Mitarbeitern.
• Wenn Ihr Pferd zur stationären Behandlung bei uns steht, müssen wir Ihnen erstmalig schweren Herzens den Besuch Ihres Pferdes untersagen. Ihr Pferd ist bei uns in liebevollen und professionellen Händen. Wir werden Sie selbstverständlich telefonisch über den Gesundheitszustand Ihres Pferdes täglich auf dem Laufenden halten.
◦ bringen Sie daher bitte alles mit, was ihr Pferd noch zusätzlich für den Klinikaufenthalt benötigt (Decken, Zusatzfutter, etc.)

Sollten Sie oder Ihre Kontaktpersonen irgendeine Art von Infektion haben, bitten wir Sie Ihr Pferd NICHT selbst in die Klinik zu bringen!

Sollten Sie innerhalb von 14 Tagen nach Ihrem Aufenthalt bei uns positiv auf COVID19 getestet werden, bitten wir Sie uns zu informieren!

Bei Fragen und Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen wie gewohnt unter 05353 919960 zur Verfügung.

Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Ihr Team der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Jähn und Dr. Baumhüter

 

 

Neue Notdienstregelung ab 14.02.2020

Liebe Patientenbesitzer/innen!

Das Aufrechterhalten des tierärztlichen Notdienstes stellt die Praxen und Kliniken, die sich an der Notfallversorgung außerhalb der regulären Sprechzeiten beteiligen, zunehmend vor finanzielle und personelle Herausforderungen.

Um eine Notfallversorgung weiterhin zu ermöglichen, ist seit dem 14.02.2020 eine neue Regelung zur Vergütung von Behandlungen in Kraft getreten. Diese verpflichtet die Tierärzte per Gesetz dazu:
- alle erbrachten Leistungen mindestens mit dem zweifachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) abzurechnen
- pro Besuch eine Notfallpauschale in Höhe von 50€ (zzgl. MwSt.) zu erheben
- ein erhöhtes Wegegeld von 3,40€ pro Doppelkilometer ab Praxis abzurechnen.

Die Regelung gilt werktags zwischen 18:00 und 08:00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen. Ausnahmen bestehen, wenn außerhalb dieser Zeiten reguläre Sprechstunden angeboten werden.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.bundestieraerztekammer.de/presse/2020/02/GOT-Notdienstgebuehr.php

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen uns, dank dieser Veränderungen auch künftig den Notdienst durch unsere Tierärzte/innen und Helfer/innen aufrecht erhalten zu können!

Reguläre Sprechzeiten Großtierabteilung
Montag bis Freitag 08:00 bis 18:00 Uhr

Reguläre Sprechzeiten Kleintierabteilung
Montag: 10 - 12 Uhr & 15 - 18 Uhr
Dienstag: 10 - 12 Uhr & 15 - 18 Uhr
Mittwoch: 10 - 12 Uhr & 18 - 20 Uhr
Donnerstag: 10 - 12 Uhr & 15 - 18 Uhr
Freitag: 10 - 12 Uhr & 15 - 18 Uhr
Samstag: 10 - 12 Uhr (für Notfälle und Nachbehandlungen)